Erneuerbare Energien

Solarteur / Fachkraft für Solartechnik

Gesamtansicht PDF
Sie suchen Know-how in den Bereichen Photovoltaik, Solarthermie und Wärmepumpe? Sie möchten einen qualifizierten und anerkannten Abschluss in einem zukunftsfähigen Berufsfeld? Dann besuchen Sie doch unser Seminar Solarteur®/ Fachkraft für Solartechnik. Solarteure wissen, wie es geht!

Deutschland hat sich 2004 an die Spitze des Weltmarktes für Solarstromanlagen gesetzt. Und nebenbei erschließt es den größten Solarwärmemarkt in Europa. In den vergangenen Jahren hat die Bundesrepublik im Bereich der erneuerbaren Energien ein beträchtliches Marktwachstum geschafft. Ein Zeichen dafür, dass die ökonomischen und ökologischen Aspekte regenerativer Technologien eine immer breitere Akzeptanz in der Bevölkerung findet. Schulungen zum Solarteur haben aufgrund der hohen Wachstumspotenziale in der nächsten Zeit große Priorität. Wir zeigen Ihnen wie es geht!

Kursinhalt:

Modul 1- Solarthermie (91 UE)
  • Ökologie
  • Wärmetechnik
  • Solarthermische Anlagen und Förderprogramme
  • Kundenberatung und Marketing

Modul 2 - Photovoltaik (99 UE)

  • Elektrotechnik

  • Photovoltaische Anlagen

  • Kundenberatung und Marketing
  • Förderprogramme

Modul 3 - Wärmepumpe (50 UE)
  • Kältetechnik

  • Wärmepumpentechnik

  • Anlagenplanung und -auslegung

  • Kundenberatung und Marketing


Ziel:
Durch die Weiterbildung zum Solarteur können Sie Ihre Kunden kompetent beraten und die Techniken "Photovoltaik, Solarthermie und Wärmepumpen" professionell anwenden. Nach erfolgreichem Abschluss sind Sie dazu qualifiziert, Beratung, Montage, Inbetriebnahme und Kundendienst in diesen Techniken selbstständig durchzuführen. Die Anerkennung dieser Aufbauqualifikation wird zurzeit europaweit vorangetrieben.

Zielgruppe:
Dieser gewerkübergreifende Lehrgang richtet sich an Gesellen und Meister aus den Gewerken SHK und Elektro sowie der Ausbaugewerke. Für die Durchführung sicherheitsrelevanter Arbeiten ist ein entsprechender Berufsabschluss erforderlich.

Veranstaltungsort:

etz Aalen
etz Aalen
Felix-Wankel-Straße 8
73431 Aalen

07361 / 880 94 57
07361 / 880 94 62
E-Mail senden
Kontaktperson:
Wolfgang Ritt

Termine: Auf Anfrage

Hinweise:

Solarteur / Fachkraft für Solartechnik - Kompaktseminar (HWK)

Gesamtansicht PDF
Deutschland hat sich 2004 an die Spitze des Weltmarktes für Solarstromanlagen gesetzt. Und nebenbei erschließt es den größten Solarwärmemarkt in Europa. In den vergangenen Jahren hat die Bundesrepublik im Bereich der erneuerbaren Energien ein beträchtliches Marktwachstum geschafft. Ein Zeichen dafür, dass die ökonomischen und ökologischen Aspekte regenerativer Technologien eine immer breitere Akzeptanz in der Bevölkerung findet. Schulungen zum Solarteur haben aufgrund der hohen Wachstumspotenziale in der nächsten Zeit große Priorität. Wir zeigen Ihnen wie es geht!
Deutschland hat sich 2004 an die Spitze des Weltmarktes für Solarstromanlagen gesetzt. Und nebenbei erschließt es den größten Solarwärmemarkt in Europa. In den vergangenen Jahren hat die Bundesrepublik im Bereich der erneuerbaren Energien ein beträchtliches Marktwachstum geschafft. Ein Zeichen dafür, dass die ökonomischen und ökologischen Aspekte regenerativer Technologien eine immer breitere Akzeptanz in der Bevölkerung findet. Schulungen zum Solarteur haben aufgrund der hohen Wachstumspotenziale in der nächsten Zeit große Priorität. Wir zeigen Ihnen wie es geht!

Nach Pressemitteilungen des Solarverbands (UVS e.V.) wird für die kommenden Jahre ein anhaltendes Marktwachstum prognostiziert. Auf was warten Sie noch - steigen Sie ein, in einen Markt mit Zukunft! Gut ausgebildete Solarteure sind Ansprechpartner Nr. 1 wenn es um Solarthermie, Photovoltaik oder Wärmepumpe geht! Denn bei der Planung und Installation dieser Anlagen wird viel Know-How verlangt. Schulungen zum Solarteur haben aufgrund der hohen Wachstumspotentiale in der nächsten Zeit große Priorität.

Kursinhalte

Modul - Grundlagen
  • Energiesparendes Bauen
  • Gebäudetechnik
  • Energie- und Umwelttechnik
  • Förderprogramm, Kundenberatung und Marketing
Modul 1 - Solarthermie
  • Ökologie
  • Wärmetechnik
  • Solarthermische Anlagen
  • Praxistraining

Modul 2 - Photovoltaik
  • Elektrotechnik
  • Photovoltaische Anlagen
  • Praxistraining

Modul 3 - Wärmepumpe
  • Kältetechnik
  • Wärmepumpentechnik
  • Anlagenplanung und -auslegung
  • Praxistraining


Zielgruppe:
Dieser gewerkübergreifende Lehrgang richtet sich an Gesellen und Meister aus den Gewerken SHK und Elektro sowie der Ausbaugewerke. Für die Durchführung sicherheitsrelevanter Arbeiten ist ein entsprechender Berufsabschluss erforderlich.

Veranstaltungsort:

etz Aalen
etz Aalen
Felix-Wankel-Straße 8
73431 Aalen

07361 / 880 94 57
07361 / 880 94 62
E-Mail senden
Kontaktperson:
Wolfgang Ritt

Termine: Auf Anfrage

Hinweise:

Solarteur-Vertriebstechniker/Vertriebstechniker für Erneuerbare Energien (HWK)

Gesamtansicht PDF
Der Solarteur-Vertriebstechniker/Vertriebstechniker für Erneuerbare Energien (HWK) bietet Kaufleuten, Gesellen und Meister einen idealen Einstieg in den Bereich der Erneuerbaren Energien. Einerseits bietet sie Kaufleuten eine ideale Einstiegsmöglichkeit, eine technische Zusatzqualifikation in den Berufen der Erneuerbaren Energien zu erwerben sowie das eigene Wissen im Bereich des Vertriebs zu erweitern und zu vertiefen. Anderseits erhalten Gesellen oder Meister die Möglichkeit, ihr Fachwissen lukrativ im Vertriebsalltag einzusetzen, Kunden zielgruppengerecht zu beraten sowie Produkte und Dienstleistung gewinnbringend zu verkaufen.
Unser Seminar als Solarteur-Vertriebstechniker/Vertriebstechniker für Erneuerbare Energien (HWK) vermittelt Ihnen die erforderlichen Kenntnisse um die Gewinnung von Neukunden und die Ausarbeitung von Angeboten qualifiziert zu bewältigen. Nach einer umfangreichen Schulung der Systemtechnik (Photovoltaik/ Solarthermie/ Wärmepumpe) werden Sie in der Führung von Verkaufsgesprächen, in der Beratung und Betreuung von Kunden, in der Ausarbeitung von Kalkulationen sowie im Angebotswesen geschult. Das Vertragswesen, die Bearbeitung von Ausschreibungen bis hin zum Vertragsabschluss, sowie die Koordination von Lieferterminen und Lieferbedingungen werden später zu Ihren Aufgaben zählen. Als Solarteur-Vertriebstechniker/Vertriebstechniker für Erneuerbare Energien (HWK) können Sie durch unser Seminar technische und kaufmännische Beratung und Betreuung von Kunden zielgerichtet und effizient durchführen. Sie wissen, dass die termingerechte Angebots- und Auftragsbearbeitung der Schlüssel für einen erfolgreichen Auftragsabschluss sind.

Kursinhalte:
  • Systemtechnik - Photovoltaik, Solarthermie, Wärmepumpe
  • Grundlagen Energie- und Gebäudetechnik
  • Gesetz und Vorschriften im Bereich der Erneuerbaren Energien
  • Energie- und Umwelttechnik
  • Erstellung eines Vertriebs- Verkaufskonzepts
  • Finanzierung/ Förderwesen
  • Wirtschaftlichkeit
  • Aktiv verkaufen
  • Kunden beraten und überzeugen
  • Strategisch verkaufen
  • Kundengewinnen und halten
  • Preise finden und durchsetzen
  • Auftragsmanagement


Zielgruppe:
Dieses Seminar richtet sich an Gesellen und Meister aus den Gewerken SHK- und Elektrotechnik sowie für alle Kaufmännischen Berufe.

Veranstaltungsort:

etz Aalen
etz Aalen
Felix-Wankel-Straße 8
73431 Aalen

07361 / 880 94 57
07361 / 880 94 62
E-Mail senden
Kontaktperson:
Wolfgang Ritt

Termine: Auf Anfrage

Hinweise:

E-CHECK PV

Gesamtansicht PDF
In den vergangenen Jahren ist die in Deutschland neu installierte Solarstromleistung im vierstelligen MWp-Bereich gewachsen. Im gleichen Zeitraum hat die Zahl der Beschäftigten in der PV-Branche um mehr als 50 Prozent zugenommen. Dieser Trend wird sich laut Wirtschaftsexperten in den nächsten Jahren fortsetzen. Zugleich erwarten die Kunden, dass ihre Anlagen einwandfrei arbeiten und den zugesagten Ertrag bringen. Regelmäßige Überprüfungen und Wartungen werden daher immer mehr nachgefragt.
Mit dem "E-CHECK PV" qualifiziert sich der Innungsfachbetrieb als wichtigster Ansprechpartner für den Kunden vor Ort. Mit seiner Fachkompetenz steht er dafür, dass die Anlage sachkundig untersucht wird. Dadurch wird die Anlagenverfügbarkeit deutlich gesteigert und der E-CHECK-Fachbetrieb leistet einen wichtigen Beitrag zur Investitionssicherung seiner Kunden.

Kursziel

Das Seminar "E-CHECK PV" vermittelt im Bereich der Überprüfung von Photovoltaikanlagen die erforderlichen Kenntnisse, um Schwachstellen und Fehler in der Systemtechnik durch den Einsatz geeigneter Messinstrumente frühzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen zur Sicherung der Anlagenverfügbarkeit und Investitionssicherung zu ergreifen.

Kursinhalte

    1. Normgerechtes Errichten und Prüfen von PV-Anlagen

    • wichtige Normen und Vorschriften
    • Vermieterpflichten BGB §§ 535; 536
    • Baugefährdung StGB § 319
    • Brandstiftung StGB § 309
    • Mitverantwortung der Netzbetreiber NAV § 15
    • Betriebssicherheitsverordnung BSV § 10
    • Technische Regeln zur Betriebssicherheitsverordnung TRBS 1201, 1203
    • Sonderbauten Bauordnungen der Länder (LBO)
    • Gebäudeversicherungen VdS- Richtlinien
    • Unfallverhütungsvorschriften z. B. BGV A2, GUV-V A2, VSG 1.4
    • VDE Bestimmungen z. B. VDE 0105 -100; VDE 0126-23
    • EEG § 6 und VDE-AR-N 4105
    • Anwendungsbereiche
    • Beurteilung der normgerechten Errichtung einer PV-Anlage
    • Vorschriften zur normgerechten Errichtung der Unterkonstruktion
    • vorgeschriebene Prüfungen an einer PV-Anlage
    • Durchführung und Dokumentation der Messungen nach Vorgabe E-CHECK PV

    2. Messtechnik, Fehlerdiagnose, Kennlinienaufnahme und Thermographie

    • Vorstellung geeigneter Messgeräte für die Durchführung des E-CHECK PV (VDE 0126-23, VDE 0105-100) sowie zur Fehlerdiagnose und zur vorbeugenden Wartung (Kennlinienaufnahme, Thermokamera?)
    • Anwendungsbereiche Kennlinienaufnahme
    • Kennlinienaufnahme String
    • Kennlinienaufnahme Einzelmodul (nur Vorführung)
    • Interpretation von Kennlinien
    • Handhabung Thermokamera und Software (nur Vorführung)
    • Auswertung und Interpretation von verschiedenen Thermobildern
    • Fehlerdiagnose an fehlerbehafteten Modulen mit der Thermokamera

    3. Blitz- und Überspannungsschutz

    • Normung
    • Ausführung, Blitzschutzkomponenten
    • Trennungsabstände
    • Blitzschutzpotentialausgleich
    • Blitzschutzableiter
    • Risikoabschätzung
    • wann muss ein äußerer Blitzschutz vorgesehen werden?


    Abschluss:
    Sie erhalten ein etz-Zertifikat. Teilnehmer aus E-Markenbetrieben erhalten zudem ein ZVEH-Zertifikat.
Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Gesellen und Meister, die bereits Erfahrung mit der Errichtung von PV-Anlagen haben. Teilnahmeberechtigt sind ausnahmslos Elektro-Innungsfachbetriebe.

Voraussetzung:
Die gefahrlose Durchführung der Messungen, die Beurteilung der normgerechten Errichtung und die Fehlersuche setzt eine Ausbildung als Elektrofachkraft voraus.

Veranstaltungsort:

etz Aalen
etz Aalen
Felix-Wankel-Straße 8
73431 Aalen

07361 / 880 94 57
07361 / 880 94 62
E-Mail senden
Kontaktperson:
Andrea Drmola

Termine:
Kursnummer: 75 26 514
Kursgebühr: 297
Kurszeiten: 10 Unterrichtseinheiten vom 8:30 bis 17:15 Uhr
Anmerkungen:  inkl. Kursunterlagen und Verpflegung
Dauer: 10 Unterrichtseinheiten
Verfügbare Plätze: 15
Teilnehmer (max): 16
Termin buchen

<< zurück